Angebote zu "Tirol" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Erholung im 4 Sterne Superior Wellnesshotel in ...
179,00 € *
ggf. zzgl. Versand

AQUA DOME Längenfeld Das 4 Sterne Superior Wellnesshotel in Tirol ist die einzigartige Kombination aus alpinem Charme mit unvergesslichen Blick auf die Berge und moderner Architektur auf höchstem Niveau. Hier erlebt Ihr einen Kurzurlaub, den niemand so schnell vergessen wird. Eingerichtet mit Holz und Steinelementen, großen verglasten Fenstern und eingebettet im grünen Gras erwarten Euch zauberhafte Momente, die bekannte Tiroler Gastfreundschaft und eine tolle familiäre Atmosphäre. Wellness im AQUA DOME Das 4 Sterne Superior Hotel zählt zu den besten Wellnesshotels in ganz Österreich. Pure Vielfalt, ein unfassbar großer Wellnessbereich mit Bade- und Sportangeboten lässt das Wellnessherz höher schlagen und Euch rundum wohlfühlen. Wer hier nächtigt, erhält direkten Zugang über einen beheizten Bademantel-Flur in den großzügigen Wellnessbereich des AQUA DOME. Zudem stehen Euch diverse Thermalbecken zur Verfügung, die sich sowohl im Innen- als auch im Außenbereich befinden. Des Weiteren können sich die Gäste in der 2.000 m² großen Saunawelt entspannen und verschiedenste Saunaaufgüsse genießen. Ob Moosgumpe oder Ötztaler Mineralbad. Von Kräutern bis Thermalwasser, flackerndem Kaminfeuer und wogenden Wasserbetten dürfen alle Gäste im Premium-Spa 3.000 auf 2.000 Quadratmeter eine Auszeit der Extraklasse genießen, neue Kraft tanken und tiefenentspannte Momente spüren.

Anbieter: watado
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
768,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deluxe Urlaub im Ötztal! Thermen & Berge in Tirol

Anbieter: We-are.travel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
998,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deluxe Urlaub im Ötztal! Thermen & Berge in Tirol

Anbieter: We-are.travel
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Seilfrei
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Wer in den Bergen aufwächst, wird in den Bergen gross. Albert Grüner aus Längenfeld in Tirol hat in jungen Jahren zu klettern begonnen, in den Felsen und an den gefrorenen Wasserfällen. Trainiert wurde auf der Dachrinne und im Holzstadel, wo ihm sein Vater die kleinsten Holzleisten montiert hatte: An diesen galt es, mit den Fingern und dem Eispickel so oft wie nur möglich Klimmzüge zu 'pumpen'. Das Gleichgewicht wurde auf den verschieden Brückengeländern im Ort geübt, und es war eine Zeit, in der es noch keine Kletterhallen oder Klettergärten gab. (Grüner war einer von jenen, die an deren Entstehungen mitwirkte.) Die Ziele passten sich den Bergen an - sie wurden immer höher. Marmolada, Civetta, die Drei Zinnen Königsspitze, Eiger, Matterhorn, Walkerpfeiler, Mont Blanc und viele andere Gipfel wurden auf den schwersten Routen begangen. In diesem Werk erzählt Grüner von seinen Erlebnissen in den Bergen. Er bringt zum Grinsen, wenn er davon spricht, einmal das Seil vergessen zu haben oder mitten in der Felswand auf den Oberschenkeln anderer Kletterer geschlafen, also biwakiert, zu haben. Er bringt zum Staunen, wenn er sagt, die ersten 400 oder 1000 Höhenmeter seilfrei geklettert zu sein - 'damit wir schneller waren'. Und er bringt zum Nachdenken, wenn er von den Tragödien in seiner Welt spricht: als er einen Bergkameraden aus der Marmolada-Südwand barg, der in seinen Armen verstarb, oder als sein Bruder tödlich abstürzte - bei einer bereits hundertfach begangenen, bekannten und beherrschten Trainingstour in Längenfeld.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Seilfrei
19,90 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Wer in den Bergen aufwächst, wird in den Bergen groß. Albert Grüner aus Längenfeld in Tirol hat in jungen Jahren zu klettern begonnen, in den Felsen und an den gefrorenen Wasserfällen. Trainiert wurde auf der Dachrinne und im Holzstadel, wo ihm sein Vater die kleinsten Holzleisten montiert hatte: An diesen galt es, mit den Fingern und dem Eispickel so oft wie nur möglich Klimmzüge zu 'pumpen'. Das Gleichgewicht wurde auf den verschieden Brückengeländern im Ort geübt, und es war eine Zeit, in der es noch keine Kletterhallen oder Klettergärten gab. (Grüner war einer von jenen, die an deren Entstehungen mitwirkte.) Die Ziele passten sich den Bergen an - sie wurden immer höher. Marmolada, Civetta, die Drei Zinnen Königsspitze, Eiger, Matterhorn, Walkerpfeiler, Mont Blanc und viele andere Gipfel wurden auf den schwersten Routen begangen. In diesem Werk erzählt Grüner von seinen Erlebnissen in den Bergen. Er bringt zum Grinsen, wenn er davon spricht, einmal das Seil vergessen zu haben oder mitten in der Felswand auf den Oberschenkeln anderer Kletterer geschlafen, also biwakiert, zu haben. Er bringt zum Staunen, wenn er sagt, die ersten 400 oder 1000 Höhenmeter seilfrei geklettert zu sein - 'damit wir schneller waren'. Und er bringt zum Nachdenken, wenn er von den Tragödien in seiner Welt spricht: als er einen Bergkameraden aus der Marmolada-Südwand barg, der in seinen Armen verstarb, oder als sein Bruder tödlich abstürzte - bei einer bereits hundertfach begangenen, bekannten und beherrschten Trainingstour in Längenfeld.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot