Angebote zu "Aqua" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Ötztal ist mit einer Länge von 65 km das längste Quertal der gesamten Ostalpen. Es erstreckt sich von der Einmündung ins Inntal, wo Marillen und Edelkastanien gedeihen, bis in die vergletscherte Hochgebirgswelt der Ötztaler Eisriesen. Der Charakter des Tales ist geprägt von engen und weiteren Talbereichen, Schluchten und Becken. Talstufen gliedern das Ötztal, Bergsturzmassen und Schuttkegel sowie steile Berghänge, flache Ebenen und wasserdurchtoste Seitentäler zeigen den vielfältigen Charakter des Tales. Heute sind weite Teile des Ötztales dem Naturpark Ötztal eingegliedert.Zahlreiche archäologische Fundstellen belegen die Bedeutung des Ötztales bereits vor tausenden von Jahren. Besonders bekannt ist Ötzi, der Mann aus dem Eis, der als ca. 5000 Jahre alte Gletschermumie im Jahr 1991 an der Grenze zu Südtirol am Hauslabjoch gefunden wurde. Die hintersten Talbereiche wurden von Süden her über die unvergletscherten und vergletscherten Übergänge über den Alpenhauptkamm besiedelt. Heute noch werden jedes Jahr tausende Schafe von Süden über den Alpenhauptkamm zur Weide nach Vent und Gurgl getrieben.Katastrophale Gletscherseeausbrüche verwüsteten wiederholt weite Bereiche des Tales, dadurch wurden die Ötztaler gezwungen, abzusiedeln oder zumindest ihre Kinder als Schwabenkinder ins Ausland ziehen zu lassen, um sich dort ihr Leben zu verdienen.Große Bekanntheit erlangte das Tal durch die Landung des Stratosphärenpiloten Auguste Piccard im Jahr 1931 auf dem Gurgler Ferner. Besonders der (Winter)Tourismus mit der Erschließung zahlreicher Hänge, Berge und Gletscher für den Skisport, brachte dem Tal Bekanntheit und Wohlstand, im Gegenzug aber den Verlust zahlreicher Naturlandschaften.Seit alters her bekannt sind die Ötztaler Schwefelquellen, die bei Längenfeld als Bauernbadl und Kurbad genutzt wurden. Seit 2004 existiert in Längenfeld mit dem Aqua Dome die einzige Therme Tirols.Seit jeher spielen im Ötztal Sagen eine bedeutende Rolle. Traditionelle Sagen, die vielfach religiösen, moralischen und auch historischen Hintergrund haben, sind besonders in den hinteren Talgemeinden sehr zahlreich. Aber auch Kunst und Kultur sind im Ötztal sehr lebendig, der Ötztaler Dialekt wurde kürzlich zum immateriellen Welt-Kulturerbe erklärt.Über all diese Themen erzählt das hier vorliegende Buch, das Sie zu einer spannenden Reise durch Natur, Geschichte, Kultur und Sagenwelt dieses faszinierenden Tiroler Tales einladen möchte!

Anbieter: Dodax
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Aqua Dome - Tirol Therme Längenfeld
149,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Halbpension

Anbieter: DERTOUR
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
768,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deluxe Urlaub im Ötztal! Thermen & Berge in Tirol

Anbieter: We-are.travel
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
AQUA DOME - Tirol Therme Längenfeld
998,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Deluxe Urlaub im Ötztal! Thermen & Berge in Tirol

Anbieter: We-are.travel
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
16,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Ötztal ist mit einer Länge von 65 km das längste Quertal der gesamten Ostalpen. Es erstreckt sich von der Einmündung ins Inntal, wo Marillen und Edelkastanien gedeihen, bis in die vergletscherte Hochgebirgswelt der Ötztaler Eisriesen. Der Charakter des Tales ist geprägt von engen und weiteren Talbereichen, Schluchten und Becken. Talstufen gliedern das Ötztal, Bergsturzmassen und Schuttkegel sowie steile Berghänge, flache Ebenen und wasserdurchtoste Seitentäler zeigen den vielfältigen Charakter des Tales. Heute sind weite Teile des Ötztales dem Naturpark Ötztal eingegliedert.Zahlreiche archäologische Fundstellen belegen die Bedeutung des Ötztales bereits vor tausenden von Jahren. Besonders bekannt ist Ötzi, der Mann aus dem Eis, der als ca. 5000 Jahre alte Gletschermumie im Jahr 1991 an der Grenze zu Südtirol am Hauslabjoch gefunden wurde. Die hintersten Talbereiche wurden von Süden her über die unvergletscherten und vergletscherten Übergänge über den Alpenhauptkamm besiedelt.Heute noch werden jedes Jahr tausende Schafe von Süden über den Alpenhauptkamm zur Weide nach Vent und Gurgl getrieben.Katastrophale Gletscherseeausbrüche verwüsteten wiederholt weite Bereiche des Tales, dadurch wurden die Ötztaler gezwungen, abzusiedeln oder zumindest ihre Kinder als Schwabenkinder ins Ausland ziehen zu lassen, um sich dort ihr Leben zu verdienen.Große Bekanntheit erlangte das Tal durch die Landung des Stratosphärenpiloten Auguste Piccard im Jahr 1931 auf dem Gurgler Ferner. Besonders der (Winter)Tourismus mit der Erschließung zahlreicher Hänge, Berge und Gletscher für den Skisport, brachte dem Tal Bekanntheit und Wohlstand, im Gegenzug aber den Verlust zahlreicher Naturlandschaften.Seit alters her bekannt sind die Ötztaler Schwefelquellen, die bei Längenfeld als Bauernbadl und Kurbad genutzt wurden. Seit 2004 existiert in Längenfeld mit dem Aqua Dome die einzige Therme Tirols.Seit jeher spielen im Ötztal Sagen eine bedeutende Rolle. Traditionelle Sagen, die vielfach religiösen, moralischen und auch historischen Hintergrund haben, sind besonders in den hinteren Talgemeinden sehr zahlreich. Aber auch Kunst und Kultur sind im Ötztal sehr lebendig, der Ötztaler Dialekt wurde kürzlich zum immateriellen Welt-Kulturerbe erklärt.Über all diese Themen erzählt das hier vorliegende Buch, das Sie zu einer spannenden Reise durch Natur, Geschichte, Kultur und Sagenwelt dieses faszinierenden Tiroler Tales einladen möchte!

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
17,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Ötztal ist mit einer Länge von 65 km das längste Quertal der gesamten Ostalpen. Es erstreckt sich von der Einmündung ins Inntal, wo Marillen und Edelkastanien gedeihen, bis in die vergletscherte Hochgebirgswelt der Ötztaler Eisriesen. Der Charakter des Tales ist geprägt von engen und weiteren Talbereichen, Schluchten und Becken. Talstufen gliedern das Ötztal, Bergsturzmassen und Schuttkegel sowie steile Berghänge, flache Ebenen und wasserdurchtoste Seitentäler zeigen den vielfältigen Charakter des Tales. Heute sind weite Teile des Ötztales dem Naturpark Ötztal eingegliedert.Zahlreiche archäologische Fundstellen belegen die Bedeutung des Ötztales bereits vor tausenden von Jahren. Besonders bekannt ist Ötzi, der Mann aus dem Eis, der als ca. 5000 Jahre alte Gletschermumie im Jahr 1991 an der Grenze zu Südtirol am Hauslabjoch gefunden wurde. Die hintersten Talbereiche wurden von Süden her über die unvergletscherten und vergletscherten Übergänge über den Alpenhauptkamm besiedelt.Heute noch werden jedes Jahr tausende Schafe von Süden über den Alpenhauptkamm zur Weide nach Vent und Gurgl getrieben.Katastrophale Gletscherseeausbrüche verwüsteten wiederholt weite Bereiche des Tales, dadurch wurden die Ötztaler gezwungen, abzusiedeln oder zumindest ihre Kinder als Schwabenkinder ins Ausland ziehen zu lassen, um sich dort ihr Leben zu verdienen.Große Bekanntheit erlangte das Tal durch die Landung des Stratosphärenpiloten Auguste Piccard im Jahr 1931 auf dem Gurgler Ferner. Besonders der (Winter)Tourismus mit der Erschließung zahlreicher Hänge, Berge und Gletscher für den Skisport, brachte dem Tal Bekanntheit und Wohlstand, im Gegenzug aber den Verlust zahlreicher Naturlandschaften.Seit alters her bekannt sind die Ötztaler Schwefelquellen, die bei Längenfeld als Bauernbadl und Kurbad genutzt wurden. Seit 2004 existiert in Längenfeld mit dem Aqua Dome die einzige Therme Tirols.Seit jeher spielen im Ötztal Sagen eine bedeutende Rolle. Traditionelle Sagen, die vielfach religiösen, moralischen und auch historischen Hintergrund haben, sind besonders in den hinteren Talgemeinden sehr zahlreich. Aber auch Kunst und Kultur sind im Ötztal sehr lebendig, der Ötztaler Dialekt wurde kürzlich zum immateriellen Welt-Kulturerbe erklärt.Über all diese Themen erzählt das hier vorliegende Buch, das Sie zu einer spannenden Reise durch Natur, Geschichte, Kultur und Sagenwelt dieses faszinierenden Tiroler Tales einladen möchte!

Anbieter: buecher
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Das Ötztal ist mit einer Länge von 65 km das längste Quertal der gesamten Ostalpen. Es erstreckt sich von der Einmündung ins Inntal, wo Marillen und Edelkastanien gedeihen, bis in die vergletscherte Hochgebirgswelt der Ötztaler Eisriesen. Der Charakter des Tales ist geprägt von engen und weiteren Talbereichen, Schluchten und Becken. Talstufen gliedern das Ötztal, Bergsturzmassen und Schuttkegel sowie steile Berghänge, flache Ebenen und wasserdurchtoste Seitentäler zeigen den vielfältigen Charakter des Tales. Heute sind weite Teile des Ötztales dem Naturpark Ötztal eingegliedert. Zahlreiche archäologische Fundstellen belegen die Bedeutung des Ötztales bereits vor tausenden von Jahren. Besonders bekannt ist Ötzi, der Mann aus dem Eis, der als ca. 5000 Jahre alte Gletschermumie im Jahr 1991 an der Grenze zu Südtirol am Hauslabjoch gefunden wurde. Die hintersten Talbereiche wurden von Süden her über die unvergletscherten und vergletscherten Übergänge über den Alpenhauptkamm besiedelt. Heute noch werden jedes Jahr tausende Schafe von Süden über den Alpenhauptkamm zur Weide nach Vent und Gurgl getrieben. Katastrophale Gletscherseeausbrüche verwüsteten wiederholt weite Bereiche des Tales, dadurch wurden die Ötztaler gezwungen, abzusiedeln oder zumindest ihre Kinder als Schwabenkinder ins Ausland ziehen zu lassen, um sich dort ihr Leben zu verdienen. Grosse Bekanntheit erlangte das Tal durch die Landung des Stratosphärenpiloten Auguste Piccard im Jahr 1931 auf dem Gurgler Ferner. Besonders der (Winter)Tourismus mit der Erschliessung zahlreicher Hänge, Berge und Gletscher für den Skisport, brachte dem Tal Bekanntheit und Wohlstand, im Gegenzug aber den Verlust zahlreicher Naturlandschaften. Seit alters her bekannt sind die Ötztaler Schwefelquellen, die bei Längenfeld als Bauernbadl und Kurbad genutzt wurden. Seit 2004 existiert in Längenfeld mit dem Aqua Dome die einzige Therme Tirols. Seit jeher spielen im Ötztal Sagen eine bedeutende Rolle. Traditionelle Sagen, die vielfach religiösen, moralischen und auch historischen Hintergrund haben, sind besonders in den hinteren Talgemeinden sehr zahlreich. Aber auch Kunst und Kultur sind im Ötztal sehr lebendig, der Ötztaler Dialekt wurde kürzlich zum immateriellen Welt-Kulturerbe erklärt. Über all diese Themen erzählt das hier vorliegende Buch, das Sie zu einer spannenden Reise durch Natur, Geschichte, Kultur und Sagenwelt dieses faszinierenden Tiroler Tales einladen möchte!

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot
Im Ötztal. Vom Ötzi bis heute.
17,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Das Ötztal ist mit einer Länge von 65 km das längste Quertal der gesamten Ostalpen. Es erstreckt sich von der Einmündung ins Inntal, wo Marillen und Edelkastanien gedeihen, bis in die vergletscherte Hochgebirgswelt der Ötztaler Eisriesen. Der Charakter des Tales ist geprägt von engen und weiteren Talbereichen, Schluchten und Becken. Talstufen gliedern das Ötztal, Bergsturzmassen und Schuttkegel sowie steile Berghänge, flache Ebenen und wasserdurchtoste Seitentäler zeigen den vielfältigen Charakter des Tales. Heute sind weite Teile des Ötztales dem Naturpark Ötztal eingegliedert. Zahlreiche archäologische Fundstellen belegen die Bedeutung des Ötztales bereits vor tausenden von Jahren. Besonders bekannt ist Ötzi, der Mann aus dem Eis, der als ca. 5000 Jahre alte Gletschermumie im Jahr 1991 an der Grenze zu Südtirol am Hauslabjoch gefunden wurde. Die hintersten Talbereiche wurden von Süden her über die unvergletscherten und vergletscherten Übergänge über den Alpenhauptkamm besiedelt. Heute noch werden jedes Jahr tausende Schafe von Süden über den Alpenhauptkamm zur Weide nach Vent und Gurgl getrieben. Katastrophale Gletscherseeausbrüche verwüsteten wiederholt weite Bereiche des Tales, dadurch wurden die Ötztaler gezwungen, abzusiedeln oder zumindest ihre Kinder als Schwabenkinder ins Ausland ziehen zu lassen, um sich dort ihr Leben zu verdienen. Große Bekanntheit erlangte das Tal durch die Landung des Stratosphärenpiloten Auguste Piccard im Jahr 1931 auf dem Gurgler Ferner. Besonders der (Winter)Tourismus mit der Erschließung zahlreicher Hänge, Berge und Gletscher für den Skisport, brachte dem Tal Bekanntheit und Wohlstand, im Gegenzug aber den Verlust zahlreicher Naturlandschaften. Seit alters her bekannt sind die Ötztaler Schwefelquellen, die bei Längenfeld als Bauernbadl und Kurbad genutzt wurden. Seit 2004 existiert in Längenfeld mit dem Aqua Dome die einzige Therme Tirols. Seit jeher spielen im Ötztal Sagen eine bedeutende Rolle. Traditionelle Sagen, die vielfach religiösen, moralischen und auch historischen Hintergrund haben, sind besonders in den hinteren Talgemeinden sehr zahlreich. Aber auch Kunst und Kultur sind im Ötztal sehr lebendig, der Ötztaler Dialekt wurde kürzlich zum immateriellen Welt-Kulturerbe erklärt. Über all diese Themen erzählt das hier vorliegende Buch, das Sie zu einer spannenden Reise durch Natur, Geschichte, Kultur und Sagenwelt dieses faszinierenden Tiroler Tales einladen möchte!

Anbieter: Thalia AT
Stand: 28.01.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe